Fresh Cheeky

Individuelle Caps selbst gestalten

von am , keine Kommentare

Die einst im 1960 ins Leben gerufene Kopfbedeckung hat sich über die Jahre ganz schön ins Zeug gelegt und ist heute in den verschiedensten Varianten erhältlich. Diese unterscheiden sich nicht nur im Aussehen sondern auch in ihren Trageeigeneigenschaften.

Da wären zunächst Strapback & Snapback

Hierbei handelt es sich um one size-Caps. Man erkennt sie daran, dass sich die Kappen am Hinterkopf verstellen lassen. Dies kann durch einen Druckknopf, ein Klettverschluss oder über ein Stoffband passieren. Erhältlich sind die beiden Varianten mit geradem oder gebogenem Schirm.

Das Trucker Cap

Wie der Name schon vermuten lässt, wird diese Cap-Form häufig von Truckern getragen. Die Rückseite der Caps ist mit einem Netz ausgestattet, während die Vorderfront aus einem Schaumstoff besteht und dadurch extra versteift wird.

Stretch fit

Der elastische Bund ist das Markenzeichen dieser Kappe. So passt sich die Kappe an die Kopfgröße an und macht das Ganze recht flexibel.

Bildquelle: cap-selbst-gestalten.de

Erhältlich sind die Kappen zudem in verschiedenen Farben und Mustern. Wem das aber immer noch nicht individuell genug ist, der hat die Möglichkeit, sich Caps selbst zu gestalten. Entweder kann man diese bedrucken oder sogar besticken lassen.

Hierzu muss lediglich zunächst die Kappenart und deren Farbe ausgewählt werden. Danach sucht man sich einen passenden Text oder lädt ein Bild oder Foto hoch, und schon kann das Gestalten beginnen. Hat man seine Wusnchcaps in Auftrag gegebe