fresh & cheeky

Waagen für jeden Einsatz

von Diana am 27. März 2019, keine Kommentare

Gewichte müssen in vielen Bereichen gemessen werden. Dabei spielt es keine Rolle ob im privaten- oder im industriellen Bereich. Im normalen Haushalt kommen eher Personenwaagen oder Küchenwaagen zum Einsatz. In der Industrie sieht das Ganze schon ein wenig anders aus. Aber ganz egal in welchem Bereich Waagen zum Einsatz kommen, alle haben eines gemeinsam – das Gewicht muss damit ermittelt werden und das mitunter so genau wie möglich.

Waagen für die Industrie

Besonders wichtig sind zum Beispiel Achslastwaagen und Radlastwaagen. Denn überall, wo LKW´S zum Einsatz kommen, ist es von Vorteil wenn man eine passende Waage zur Verfügung hat, denn nur so können erhebliche Bußgelder, die bei Überladung fällig werden, vermieden werden. Passende Waagen finden Sie hierzu unter www.waagenscout.de.

Weitere Waage die in der Industrie unabdingbar sind – die Bodenwaage, mit der ebenerdige Messungen von hohen Lasten durchgeführt werden können. Plattformwaagen und Wiegehubwaagen kommen ebenfalls in der Industrie zum Einsatz. Wenn hingegen besonders präzise gewogen werden muss und es sich um geringe Lasten handelt, kommen Laborwaagen zum Einsatz.

Alle Waagen sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich, sodass diese immer entsprechend der Bedürfnisse gewählt werden kann. Die Waagen, ganz egal welches Modell, sind alle professionell gefertigt.

Bildquelle: waagenscout.de

Aber Waage soll es sein?

Wie es der Name bereits vermuten läßt, sind Industriewaagen für industrielle Zwecke gedacht. Diese Waagen sind besonders robust und belastbar. Je nach Einsatzgebiet sind sind Waagen mit verschiedenen Funktionen ausgestattet und sind aus speziellen Materialien gefertigt. In einigen Bereichen sollten Sie dabei auf besondere Merkmale achten. Je nach Material sind die Waagen Wasser-, Schmutz- und Staubabweisend.

Welche Waage jedoch für Sie die richtige Wahl ist, hängt ganz vom jeweiligen Einsatzgebiet ab. Sollten Sie hierzu Fragen haben, dann scheuen Sie sich nicht und lassen Sie sich vom fachkundigen Team von Wagenscout bearten.

Hochwertige Trinkflaschen mit eigenem Design

von Diana am 14. März 2019, keine Kommentare

Trinkflaschen erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Daher ist es auch gar nicht verwunderlich, dass die Auswahl an Materialien, Formen, Farben und Designs immer größer wird. Wem das jedoch immer noch nicht genug an Auswahl ist, oder wer nach einem einizigartigen Modell sucht, der findet vielleicht unter www.trinkflaschen24.de einige Ideen und Anreize, wie man seine ganz persönliche Trinkflasche zu einem einzigartigen Objekt gestalten könnte.

Die Verwendung einer Trinkflasche bringt so einige Vorteile mit sich. Ganz weit oben steht natürlich der Aspekt der Umweltfreundlichkeit, denn so kann eine Menge an Plastikmüll vermieden werden, der sonst zum Beispiel durch die Verwendung von Einwegflaschen entsteht.

Ganz egal ob für Kinder – in Kita oder Schule, in der Freizeit oder im Berufsleben, Trinkflaschen sind kaum mehr wegzudenken. Gerade für Kinder ist eine Trinkflasche aus Kunststoff ideal. Sie sind leicht, und können direkt mit dem Lieblingsgetränk befüllt werden. Dank farbenfroher Designs werden die Kinder zusätzlich zum Trinken animiert. Und wenn die Flasche dann noch mit dem Namen oder dem Lieblingsmotiv bedruckt ist, macht der Gebrauch der Flasche doppelt Spass. Zudem kann es in Kita und Schule nicht so leicht zu Verwechslungen kommen.

Bildquelle:trinkflaschen24.de

Trinkflaschen – verschiedene Materialien

Wie bereits erwähnt, sind Trinkflaschen aus verschiedenen Materialien erhältlich. Glas, Kunststoff, Aluminium und Edelstahl gehören zu dieser Auswahl. Natürlich hat auch hier jedes Material Vor- und Nachteile, die es vor dem Kauf abzuwägen gilt.

Glas: Glas ist leicht zu reinigen, gesundheitlich völlig unbedenklich und recyclebar. Das sind klare Vorteile. Der Nachteil bei einer Trinkflasche aus Glas – sie kann recht schnell zu Bruch gehen und ist etwas schwerer als beispielsweise Trinkflaschen aus Kunststoff oder Aluminium.

Kunststoff: Diese Flaschen sind sehr robust und vor allem leicht. Was den Umweltschutz angeht, so tragen diese Flaschen nicht wirklich positiv dazu bei, denn irgendwann landen auch diese im Kunststoffmüll.

Aluminium: Diese Trinkflaschen sind leicht und bruchsicher. Der Nachteil – sie sind nicht durchsichtig.

Edelstahl: Und auch die Trinkflaschen aus Edelstahl sind robust und lebensmittelecht. Allerdings sollten Menschen, die an einer Nickelallergie leiden, vorsorglich auf diese Art von Trinkflasche verzichten und lieber zu einer Trinkflasche aus Kunststoff oder Glas greifen.

Im Übrigen eignen sich Trinkflaschen nicht nur für den Privatgebrauch. Sie dienen auch hervorragend als Werbeträger für Firmen und Fitnessstudios.

Wandgestaltung als Eyecatcher

von Diana am 13. März 2019, keine Kommentare

Das Thema Wandgestaltung war noch nie so vielfältig wie jetzt. In den Letzten Jahren haben sich immer mehr Trends und Ideen gebildet, die ein jedes Heim verschönern und eine ganz persönliche Note verleihen sollen. Vorbei sind die Zeiten von einfarbigen schnöden weißen Wänden. Ein neues Zeitalter bricht an und dieses heißt Wandtattoos. Diese sind jedoch schon längst keine Neuheit mehr, sind aber mehr und mehr im kommen und das hat auch seinen Grund, denn man hat so die Möglichkeit, einfarbigen Wänden zu einem Eyecatcher zu verhelfen. Ganz egal ob Wohnzimmer, Bad, Kinderzimmer oder Küche .. Wandtattoos können in jedem Raum angebracht werden.

Die Auswahl setzt an dieser Stelle keine Grenzen. Es gibt unzählige Vorlagen und Motive. Ganz egal ob Schriftzug oder Bildmotiv, es ist für jeden etwas dabei. Und wenn Sie doch nicht fündig werden und lieber Ihre eigenen Ideen einbringen möchten, dann sollten Sie einfach mal einen Blick zu www.wandmotive.com werfen. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihr ganz persönliches Wandtattoo zu entwerfen. Und auch wenn Sie nicht so kreativ sind, dann ist dies auch kein Problem, denn Sie können auch ganz bequem unter fertigen Motiven wählen. Das Sortiment hält verschiedene Schriftzüge und Bildmotive für Sie bereit, mit denen Sie jedem Raum eine besondere Note verleihen können.

Bildquelle: wandmotive.com

Bevor Sie jedoch mit dem Designen beginnen, sollten Sie sich im Klaren sein, wo das Wandtattoo seinen Platz finden sollte. Sprich Sie brauchen zunächst die entsprechende Größe. Zudem sollte überlegt werden, auf welchem Untergrund das Tattoo aufgebracht werden soll. Glatte Untergründe bieten sich am Besten an.

Ist dies geklärt, kann das Tattoo designt werden und dann dauert es auch gar nicht lange, bis Sie Ihre eigens kreierte Wandgestaltung in den Händen halten und endlich am passenden Untergrund anbringen können.

Bedenken Sie jedoch auch in puncto Wandgestaltung – weniger ist manchmal mehr. Es Wandtattoo sollte die Blicke auf sich ziehen. Es wäre doch schade, wenn zu viele Bilder oder Wandtattoos vom eigentlichen Highlight ablenken würden.