fresh & cheeky

Events richtig planen

von Diana am 12. September 2020, keine Kommentare

Um eine Veranstaltung oder ein Event ordentlich und ohne Zwischenfälle über die Bühne zu bekommen, bedarf es einiges an Erfahrung. Das Ganze beginnt allein schon bei der Planung und kann für einen Laien schnell zu einer Herausforderung werden, der man nicht ohne weiteres gewachsen ist. Daher ist es ab einer gewissen Größenordnung in jedem Fall ratsam, das Ganze an einen Profi abzugeben. So ist man auf alle Fälle auf der sicheren Seite.

Unter www.cg-events.de können Sie sich schon einmal einen kleinen Überblick über die angebotenen Leistungen machen.

Zu Beginn steht als erstes die Planung und die Event-Organistation. Wenn Sie sich selber an all das heranwagen möchten, ist eine Checkliste zunächst von großem Vorteil. Selbst geübte Eventplaner gehen immer nach diesem Prinzip vor, auch wenn sie das ganze auch durchaus ohne größere Mühen über die Bühne bringen können.

Die Erfahrung einer Eventagentur ist also für Sie in jedem Fall nur von Vorteil. Am Anfang ist es natürlich erst einmal sinnvoll, sich beraten zu lassen. Denn ganz klar, auch das Budget spielt an dieser Stelle eine nicht unerhebliche Rolle. Denn wenn dieses feststeht, ist es für die Agentur sehr viel einfacher einen Plan zu erstellen und Ihnen ein passendes Angebot zu fertigen.

Termin und Gästezahl sind natürlich auch sehr wichtig, denn so kann die Agentur die passende Lokation auswählen, welche ideal zu Ihrem Event passt.

Lassen Sie sich hierzu einfach von dem fachkundigen Team beraten und überlassen Sie Ihr Event den Profis, sodass Sie sich ganz entspannt zurücklehnen und Ihren Gästen widmen können.

Weisse Zimmertüren

von Diana am 1. Juni 2020, keine Kommentare

Zimmertüren sind dazu da, den Raum entsprechend abzuschließen. Sie schützen vor Schall, Zugluft und dienen gleichzeitig als Sichtschutz. Die Auswahl an Zimmertüren ist recht vielfältig und bietet für nahezu jeden Geschmack und jeden Bedarf ein passendes Modell.

Im Großen und Ganzen unterscheiden sich Innentüren natürlich zunächst in der Optik. Es gibt jedoch auch Unterschiede in der Verarbeitung und welches Material verwendet wurde.

Die meisten Menschen greifen zu einer eher schlichten Variante in Holzoptik oder Holzfarben. Wer es jedoch etwas edler und eleganter bevorzugt, greift auch gern zu weißen Innentüren.

Weiße Innentüren gibt es natürlich auch in verschiedenen Ausführungen. Weißer Lack in Kombination mit anderen Materialien – Holz, Glas oder Milchglas, machen aus einer Zimmertür einen echten Blickfang und werten den Raum um einiges auf.

Die Modelle

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Modelle, welche sich nicht nur in der Optik sondern auch in der Verarbeitung unterscheiden.

  • Schichtverleimte Innentüren aus Holz
  • Stabverleimte Innentüren
  • Vollspaninnentüren
  • Röhrenspanplatten Zimmertüren
  • Zimmertüren mit Wabenkern

Natürlich ist die Wahl einer Zimmertür auch immer eine Preisfrage. Zimmertüren mit Wabenkern gehören zum eher niedrigen Preissegment, während Schichtverleimte Zimmertüren aus Holz schon etwas kostspieliger sind.


Treppenlift

von Diana am 18. April 2020, keine Kommentare

Egal ob im Alter oder bei Krankheit, es gibt Hilfsmittel und Geräte, die einem den Alltag vereinfachen, so zum Beispiel auch ein Treppenlift. Wenn es einem nicht möglich ist, Treppen zu gehen oder es einem schwer fällt, dann kann ein Treppenlift ein großer Schritt für die Alltagsbewältigung sein.

Wenn man sich für einen Treppenlift entscheidet, beziehungsweise über eine Anschaffung dessen nachdenkt, dann sollte man natürlich auch wissen, das Treppenlift nicht gleich Treppenlift ist. Dieser sollte auf alle Fälle den Gegebenheiten der Treppe und natürlich den Bedürfnissen des Betroffenen entsprechend gewählt werden.

Unter comfort-treppenlifte.de/chemnitz/ können Sie sich dazu einen kleinen Überblick verschaffen. Natürlich steht Ihnen an dieser Stelle auch fachkundiges Personal mit Rat und Tat zur Seite, denn schließlich kauft man nicht jeden Tag einen Treppenlift.

Welcher Treppenlift ist das richtige Modell?

Ein Treppenlift bietet sich bei Menschen an, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind. Menschen, die noch selbstständig auf den Beinen stehen und gehen können, denen jedoch das Treppensteigen schwer fällt oder gar unmöglich ist, für diese Menschen bringt bereits ein Steh-Treppenlift eine enorme Verbesserung.

Menschen, die jedoch so eingeschränkt sind, dass sie ihre eigenen Beine nicht selbständig nutzen können, für diese Menschen kommt ein Sitz-Treppenlift in Frage.

Hub- und Plattformlifte dagegen sind für stark bewegungseingeschränkte Menschen geeignet. Rollstuhlfahrer sollten auf diesen Treppenlift zurückgreifen, denn aufgrund seiner Plattform findet ein Umsetzen nicht statt, der Rollstuhl muss nicht verlassen und kann selbstständig bedient werden.

Aber nicht nur die Beweglichkeit des Betroffenen, sondern auch die Gegebenheiten der Treppe müssen beim Kauf berücksichtigt werden.

Soll der Lift beispielsweise im Aussen- oder eher im Innenbereich angebracht werden? Verläuft die Treppe gerade oder kurvig? Die Breite der Treppe und des Treppenhauses spielen ebenso eine Rolle, die für die Auswahl des Modells berücksichtigt werden müssen.