fresh & cheeky

Schimmel den Kampf ansagen

von Diana am 28. August 2019, keine Kommentare

Wer ein eigenes Häuschen hat ist umso entsetzter, wenn man plötzlich mit Schimmel zukämpfen hat. Schimmel an und in den eigenen vier Wänden ist leider keine Seltenheit und ist häufig auf falsches Lüften zurückzuführen. Oft sind es aber auch Baumängel, die es dem Schimmel einfach machen, sich auf den Wänden auszubreiten.

Mit Schimmel ist jedoch nicht zu spaßen, denn die Sporen sind gesundheitsschädlich! Der unschöne Geruch, der zunächst als muffig empfunden wird ist im wahrsten Sinne eine Gefahr für den menschlichen Körper, und macht vor allem Kindern, alten- und kranken Menschen zu schaffen.

Wird Schimmel entdeckt, dann muss in jedem Fall so schnell wie möglich gehandelt werden. In Mietwohnungen heißt es dem Vermieter Druck zu machen, dass dieser die Schäden so schnell als möglich ausbessert und den Schimmel bekämpft. In den eigenen vier Wänden muss man hingegen selbst Hand anlegen.

Bei kleineren Schimmelflecken reicht es zunächst diese mit einem Schimmelentferner zu entfernen und die befallene Stelle zu beobachten um hier eventuell weitere Maßnahmen einzuleiten. Bei größeren Schimmelflecken muss man hingegen zu härteren und vor allem wirksameren Mitteln greifen. Hier können sogenannte Klimaplatten oder auch Calciumsilikatplatten helfen. Die Platten werden auf die betroffenen Stellen angebracht und verhindern eine Neubildung von Schimmel. Die Platten sind Schimmel hemmend und Atmungsaktiv sodass die Bildung von neuen Schimmelflecken keine Chance bleibt.

Bildquelle:tgs-wesel.de

Diese Art der Schimmelbekämpfung ist sehr effektiv und im Gegensatz zu anderen Maßnahmen relativ kostengünstig. Wenn Sie mehr über diese Platten und deren Anwendung erfahren möchten, dann können Sie sich unter tgs-wesel.de ein eigenes Bild machen.

Schnelles Handeln ist das A und O

Schimmel bildet sich nach und nach mit der Zeit. Ist jedoch der ersten Schimmelfleck sichtbar, dann dauert es gar nicht lange und der Schimmelfleck breitet sich immer weiter aus. Je größer der Befall wird umso schädlicher ist dieser auch. Daher heißt es keine Zeit zu verlieren und schnell zu handeln, sodass der Schimmel quasi im Keim erstickt werden kann.

Stahlmöbel für Betrieb und Co.

von Diana am 28. August 2019, keine Kommentare

Egal ob Umkleide, Werkstatt oder im Büro, Stahlmöbel kommen an vielen Stellen zum Einsatz. Sie finden Verwendung als Büromöbel, worin beispielsweise in einem Stahlschrank wichtige Dokumente, Wertsachen oder Bargeld sicher in einem verschließbaren Stahlschrank aufbewahrt werden können. Die Auswahl an Stahlschränken ist sehr groß, sodass für nahezu jeden Bedarf das entsprechende Modell gewählt werden kann.

Bildquelle: stahlmoebel-germany.de

Je nach Bedarf ist es sogar möglich, das Innenleben eines Stahlschrankes ganz individuell zu wählen. So können beispielsweise Trennelemente oder Einlegeböden eingefügt und ganz nach eigenen Wünschen im Schrank plaziert werden.

Aber nicht nur im Büro erweisen sich Stahlschränke und allgemein Stahlmöbel als sinnvoll, denn überall dort wo Utensilien oder wichtige Gegenstände gelagert oder aufbewahrt werden müssen, bietet sich ein Stahlschrank an. Stahlmöbel sind robust und langlebig, sodass sie auch in Werkstätten ideal geeignet sind, um Werkzeuge aller Art zu verstauen. Hier sollte man jedoch darauf achten, dass die Stahlschränke oder auch Stahlmöbel, feuerfest sind, denn nur so sind Gegenstände und eventuell darin gelagerte Dokumente im Ernstfall sicher und werden auch im Fall einer Katastrophe nicht beschädigt..

Bei Stahlmöbel-Germany finden Sie eine große Auswahl an Stahlmöbeln. Im Sortiment werden Ihnen unter anderem Aktenschränke, Umkleidespinde oder Werkschränke angeboten. Diese Möbel sind „Made in Germany“. Sie sind robust, langlebig und pflegeleicht.

Auf Wunsch können auch zusätzlich andere Materialien, wie zum Beispiel Holz oder Glas zum Einsatz kommen, sodass die Stahlmöbel eine schönere Optik erhalten. Natürlich steht bei diesen Möbeln die Funktionalität im Vordergrund. Aber noch wichtiger sind die Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften, die Stahlmöbel erfüllen müssen. Diese werden bei Stahlmöbel-Germany eingehalten, wofür es auch eine TÜV Zertifizierung und eine Garantie gibt.

Stahlmöbel erweisen sich in vielerlei Hinsicht als praktisch und sind eine sinnvolle Anschaffung, wenn es darum geht, Gegenstände oder Dokumente sicher zu verwahren. Dank verschiedener Ausführungen haben Sie zudem die Möglichkeit, das Möbel entsprechend Ihrer Bedürfnisse und Gegebenheiten zu wählen.

 

 

 

Elektropolieren von alube

von Diana am 27. August 2019, keine Kommentare

Um Edelstahl zu seinem Glanz zu verhelfen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Elektropolieren wäre zum Beispiel eine davon. Dieses Verfahren gehört zudem zu den beliebtesten und wird dem Fräsen und Sandstrahlen vorgezogen. Dies liegt vor allem auch an den Vorteilen, die dieses Verfahren mit sich bringt.

Das Elektropolieren von alube bewährt sich in vielerlei Hinsicht. Nach dem Polieren wirkt das Metall heller und glatter und erhält ein einheitliches Erscheinungsbild. Ein ganz großer Vorteil des Elektropolierens ist außerdem die Tatsache, daß das Metall danach beständiger gegen Korrosion ist, sodass sich dieses Verfahren vor allem auch für die Herstellung von medizinischen Instrumenten anbietet. Und ganz nebenbei werden durch dieses Verfahren mögliche Rückstände, wie zum Beispiel Verunreinigen oder gar Ölrückstände rückstandslos entfernt.

Die Anwendung des Verfahrens

Das Verfahren des Elektropolierens kann bei allen reinen metallischen Oberflächen erfolgen. Das Verfahren selbst beinhaltet drei Arbeitsschritte. Zunächst muß das Metall vorbehandelt werden. Dazu gehört die gründliche Reinigung und eine gewissenhafte Spülung des Metalls.

  • Im ersten Schritt wird das Metall gebeizt. Und auch nach diesem Schritt muß eine gründliche Spülung erfolgen. Bei dieser Vorbehandlung geht es darum, das Werkstück von Verunreinigungen und Rückständen von Öl und Fetten zu befreien.
  • Jetzt kann das Werkstück Elektropoliert werden. Zunächst wird das Metall poliert und danach getrocknet. Auch hier folgt ein Spülvorgang.
  • Im letzten Schritt folgt die Nachbehandlung. Hier kommt Salpetersäure zum Einsatz, gefolgt von einer weiteren Spülung. Danach muß das Werkstück entsprechend trocknen und schließlich noch einmal heiß gespült werden. In diesem Schritt ist es wichtig, daß das Metall fleckenfrei abtrocknet.